Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Nicht publizierte Vorträge

  1. Hartmut Trunte: Principoj de la lingva evoluigo en Esperanto. Vortrag, gehalten auf einer Esperanto-Tagung 1972 in Bochum.

  2. Хартмут Трунте: Червеният поп Андрей и Теофил-Антихрист. Към интер­пре­та­цията на Станевия роман. [23 S., 1989 vorgetragen in Pravec, zur Publikation in einem Sammelband vorgesehen, der nicht erschienen ist].

  3. Гартмут Трунтэ: Предстояй аду Херувим. Об ошибочном употреблении «Едем» и «Едом» в древней славянской литературе [23 S., vorgetragen 1990 in Moskau, für einen Sammelband vorgesehen, der nicht erschienen ist].

  4. Nikolaos Trunte: Die Bedeutung des Kirchenslavischen für das Studium der ost­euro­päischen Kulturen. Gastvortrag, gehalten im Januar 2006 in Freiburg i. Br.

  5. Nikolaos Trunte: Slavische Schriftsprachen in „Slavia Orthodoxa“ und „Slavia Latina“ – Genese und Charakterisierung. Gastvortrag, gehalten im November 2009 in Tübingen.

  6. Nicolina Trunte: Kirchengeschichte Polens und Russlands. Vorträge, gehalten im Januar 2013 im Rahmen einer Ringvorlesung am Zentrum Osteuropa der Universität Köln.

  7. Nicolina Trunte: Braucht man im 21. Jahrhundert noch Slavistik? Ein Plädoyer für ein vernachlässigtes Fach. Gastvortrag, gehalten am 27. Juni 2013 am Institut für Slawistik der Humboldt-Universitität, Berlin, im Rahmen eines Kolloquiums über Methoden für Forschung und das Verfassen von Qualifikationsarbeiten.

  8. Nicolina Trunte: Kirchengeschichte Polens und Russlands. Vorträge am 23. und 30. Januar 2014 im Rahmen einer Ringvorlesung am Zentrum Osteuropa der Universität zu Köln. 

  9. Nicolina Trunte: Einführung in die Kirchengeschichte der Slaven am Beispiel Polens und Russlands. Vortrag am 30. Oktober 2014 im Rahmen einer Ringvorlesung am Zentrum für Osteuropa der Universität zu Köln.
  10. Nicolina Trunte: Kirchenslavisch ohne Mythos. Verbreitete Irrtümer rund um das Kirchenslavische. Gastvortrag, gehalten am 15. Mai 2019 am Seminar für Slavische Philologie der Georg-August-Universität, Göttingen, im Rahmen eines linguistischen Kolloquiums.